Start Hochschulen in Karlsruhe
Hochschulen in Karlsruhe

 

Karlsruhe verfügt über ein breites Spektrum an akademischen und anderen hochwertigen Ausbildungsstätten. Die wichtigsten Einrichtungen in staatlicher Trägerschaft sind das Karlsruher Institut für Technologie (KIT), die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft, die Pädagogische Hochschule Karlsruhe und die Hochschule für Musik Karlsruhe.

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist die bedeutendste und älteste dieser Einrichtungen am Ort. Sie wurde 1825 als Polytechnische Schule gegründet, 1865 als Technische Hochschule (TH) eingerichtet und 1967 zur Universität weiter entwickelt.

Mit ca. 23.900 Studentinnen und Studenten (Wintersemester 2012/13) gehört sie zu den bekanntesten Universitäten in Deutschland und ist auch ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für die Stadt. Im Oktober 2006 wurde die Uni KA zusammen mit der LMU München und der TH München als eine der drei Exzellenzuniversitäten der ersten Runde ausgezeichnet.

Historisch bedingt bilden die technischen und naturwissenschaftlichen Ausbildungsgänge einen gewissen Schwerpunkt. Geistes- und Sozialwissenschaft sowie Wirtschaftwissenschaften und Informatik runden das Angebotsprofil ab.

Die als Fachholschule (FH) 1878 gegründete Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft bietet heute eine Reihe von Bachelor- und Masterstudiengängen an. Im Wintersemester 2012/13 waren ca. 7.600 Studierende in den vorwiegend technischen Studiengängen immatrikuliert.

Die Gründung der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe (PH) fand 1962 statt. Sie ging aus seit 1757 bestehenden Schulseminaren hervor und hatte im Wintersemester 2012/13 etwa 5.700 eingeschriebene Studentinnen und Studenten. Hier werden überwiegend Studienfächer für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen sowie einige Bachelor- und Masterstudiengänge in übergreifenden Disziplinen angeboten.

Der Ursprung der Hochschule für Musik Karlsruhe (HfM) reicht in das Jahr 1812 zurück, als auf private Initiative ein musikalisches Bildungsinstitut für Bläser gegründet wurde. Unter ihrem aktuellen Namen besteht die Hochschule seit 1971 und bietet einen Kanon an musischen Fächern an. Etwa 550 Studierende (in 2012) werden an dieser Stätte zu Pianisten/-innen, Sängern/-innen, Dirigenten/-innen, Komponisten/-innen, Orchestermusiker/innen und verwandten Berufen ausgebildet.

Etwa 400 Studierende waren 2012 in der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (HfG) eingeschrieben. Sie wurde am 1992 eröffnet und befasst sich mit Lehre, Forschung- und Ausstellungen über traditionelle Künste mit Bezug zu Medientechnologie und elektronischen Herstellungsverfahren.

Zu den kleinen aber feinen Instituten zählt die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe (seit1854) mit etwa 320 Studierenden in 2012. Dort können Studienabschlüsse in Malerei/Grafik, Bildhauerei (Diplom) und Kunsterziehung für das Lehramt an Gymnasien (Staatsexamen) erworben werden.


Das Anklicken des Hochschulnamens führt direkt auf die Webseite der entsprechenden Einrichtung.

 
 

Aktuelles

Registrierung

Die Registrierung von neuen Benutzern wurde vorübergehend deaktiviert.

Zur Erstellung eines neuen Benutzerkontos bitte den zuständigen PC-Wart kontaktieren.